10 Tipps für bessere Smartphone Fotos

Das Smartphone dein stetiger Begleiter
Warum also nicht mal die Initiative ergreifen und die Funktionen besser kennenlernen? :-)

Tipp #1

Lerne die Smartphone Grundlagen

  • Nutze das richtige Licht
    • Gehe niemals zur Mittagszeit bei Sonnenschein fotografieren
  • Vermeide Mischlicht
    • Nutze nur eine Lichtquelle zum fotografieren
    • Schalte die restlichen Lichtquellen aus
  • Licht ist dein bester Freund
    • versuche die Grundlagen Outdoor umzusetzen ohne künstliches Licht (Available Light)
    • Falls nicht anders geht, verwende ein Dauerlicht* und schalte alle anderen Lichquellen aus
Das Mischlicht kann man daran erkennen, dass meine linke Gesichtshälfte einen Blauton hat und die rechte durch das Küchenlicht einen sehr warmen Ton.

Tipp #2

Bildkomposition

  • Die Zwei Drittel Regel
    • Das was du gerne zeigen möchtest sollte zu 2/3 des Bildes einnehmen
  • Symmetrie & Fokus
    • Achte auf Führungslinien
    • Wir lesen von links nach rechts und von oben nach unten
    • Nutze Führungslinien um den Blick zu lenken und den Fokus auf das Objekt zu leiten
  • Tiefenschärfe
    • Füge keine künstliche Tiefenschärfe durch Filter oder sonstiges ein
    • Versuche an deinem Handy den Portrait Modus zu finden und die Zahl der Blende auf ca. 2.8 oder 1.8 einzustellen
Beachte bei der Komposition die zwei drittel Regel

Tipp #3

Linse der Smartphonekamera sauber halten

  • So banal dieser Tipp auch klingt, es ist wichtig, dass du deine Linse auf der Kamera sauber hältst
  • Nutze zum säubern der Linse ein Brillenputztuch*
  • Keine Mittel zum säubern verwenden, das kann einen Film hinterlassen, den man schlecht weg bekommt

Tipp #4

Das Handy stabilisieren

  • Handy in beide Hände halten, so kannst du sicherstellen, dass das Bild nichtverwackelt
  • Verwende zum fotografieren die Hardwaretasten um Verrenkungen mit dem Daumen zu vermeiden

Tipp #5

Kenne dein Smartphone

  • Im RAW Format fotografieren
    • Versuche dein Handy ins RAW-Format umzustellen
    • Du kannst dadurch die Bilder besser bearbeiten
  • Lerne die Modi deiner Handykamera kennen
    • Schaue dir doch mal den Portraitmodus an ;)
  • Grenzen eines Smartphones
    • Nicht umsonst gibt es professionelle Kameras, also lerne die Grenzen deines Handys kennen
  • Wofür ist das Foto?
    • Achte auf die Auflösung und das Format. Das Bild ist für Instagram? Achte darauf das 4:5 Format für Portraits oder 1:1 Format zu verwenden

Tipp #6

Horizont ausrichten

  • Das Bild begradigen
    • Versuche den Horizont auszurichten, sodass dieser gerade ist und nicht zu einer Seite "absäuft"
  • Nutze hierfür eine App (Appseed) oder ein Tool am PC (Lightroom* mit CMD+R)
Hier kann man recht schnell erkennen, dass der Horizont leicht nach links kippt.

Tipp #7

In Schwarzweiß fotografieren

  • Stelle deine Kamera am Handy auf Schwarzweiß ein
  • Farben können sehr schnell ablenken
  • Du fokussierst dich nur auf das wesentliche (Licht)
  • Du lernst den Blick für das ganze Bild
Schonmal in Schwarzweiß fotografiert? Der klar Vorteil ist, dass man sich nicht so schnell von Farben ablenken lässt. Man konzentriert sich hierganz auf das Licht

Tipp #8

Selfiestange bzw. Stativ verwenden

  • Es kann vorkommen, dass situationsbedingt kein Tipp so richtig funktioniert.
  • Sobald Bilder dennoch verwackeln probiere ein Stativ aus (Mein Gimbal von DJI* nutzbar mit Stativ)
  • Spare nicht an einem guten Stativ* oder einem Selfiestick
  • Probiere die Fotos von schräg oben aufzunehmen

Tipp #9

Vermeide unbedingt zu Zoomen

  • Ja du hast richtig gelesen, vermeide es zu Zoomen
  • Zooms am Handy verschlechtern die Bildqualität
  • Ab sofort zoomst du mit den Füßen :-) Gehe lieber einen Schritt näher ran
  • Probiere es einfach aus

Tipp #10

Die anschließende Bildbearbeitung

  • Setze dich mit Bildbearbeitung auseinander
  • Wenn du im RAW Format fotografierst erreichst du super Ergebnisse
    • Fotos werden größer und nehmen mehr Speicherplatz ein
    • Bilder können besser nachbearbeitet werden, da mehr Informationen zur Verfügung stehen
  • Nutze für das Handy die App Snapseed
  • Zur Bildbearbeitung am PC rate ich anfangs zu Adobe mit Lightroom*
    • Du möchtest die Komplexität erhöhen? Schaue dir gerne Capture One an
    • Portraitretusche? Verwende dafür Photoshop oder Affinity Photo
  • Weniger ist manchmal mehr!!!
Hier wird Hautretusche im professionellen Bereich vorgenommen. Capture One eignet sich meiner Meinung nach am Besten dafür. Natürlich darf im Anschluss Photoshop nicht fehlen.

Zusatz Tipp

Probiere neue Dinge aus, um dich kreativ auszuleben

  • Verwende ein Prisma* für tolle Lichteffekte im Bild
  • Probiere doch mal Holy Pulver* aus, um deinen Bildern mehr Farbe zu verleihen
    • !!! Achtung !!! Holypulver darf nicht überall verwendet werden
    • Bitte nur draußen verwenden und keinen Blitz in der Nähe verwenden
    • Es kann auf der Haut zu Juckreizen und Ausschlägen kommen
  • Bei Portraits gehe Morgens oder Abends zur Goldenen Stunde fotografieren

Dieser Beitrag hat dir gefallen und weitergeholfen? Dann teile Ihn gerne indem du unten auf einen der Buttons klickst :)

Du möchtest noch mehr über die Fotografie wissen? Dann nimm gerne Kontakt zu mir auf



Hinterlasse einen Kommentar

Verfügbare Formatierungen

Benutze Markdown-Befehle oder ihre HTML-Äquivalente, um deinen Kommentar zu formatieren:

Textauszeichnungen
*kursiv*, **fett**, ~~durchgestrichen~~, `Code` und <mark>markierter Text</mark>.
Listen
- Listenpunkt 1
- Listenpunkt 1
1. Nummerierte Liste 1
2. Nummerierte Liste 2
Zitate
> Zitierter Text
Code-Blöcke
```
// Ein einfacher Code-Block
```
```php
// Etwas PHP-Code
phpinfo();
```
Verlinkungen
[Link-Text](https://example.com)
Vollständige URLs werden automatisch in Links umgewandelt.
© Skaletz Photography